Esprit ohne Esprit

Ich sah direkt in ihre schwarzen Mandelaugen, die von dunklem welligen Haar umrahmt wurden. Ihre hoch sitzenden Wangenknochen und ihre gerade Nase gaben ihr etwas Aristokratisches, was von ihren vollen Lippen und der Glut in ihrem Blick wieder aufgeweicht wurde. Was für eine Frau! Sie kam näher, zog eine Augenbraue kaum merklich in die Höhe und hauchte mir leise zu: „Ich bin perfekt!“  (mehr …)